FAQ: Häufig gestellte Fragen und unsere Anworten

FAQ

Wie lange dauert die Ausbildung zum Industriekletterer?

Jeder Kurs dauert eine Woche, von Montag bis Freitag in Vollzeit. Montags werden die theoretischen Inhalte vermittelt und freitags findet die Prüfung statt.


Kann man die Ausbildung bis zum Level 3 an einem Stück machen?

Die Kurse Level 1 und 2 können direkt aneinander anschließen. Zwischen Level 2 und Level 3 muss eine Differenz von einem Jahr liegen.


Worin unterscheiden sich die drei Level?

Level 1: Grundkurs (vertikales Auf- und Absteigen sowie Kameradenrettung), Level 2: Höhenarbeiter (horizontales Fortbewegen, Seilbahn und Rettung aus dieser, Rettung nach oben, Flaschenzüge usw.) Level 3: Aufsichtsführender Höhenarbeiter (verantwortlich für die Mitarbeiter auf einer Baustelle, Schrägseilbahn und Rettung aus dieser, Gefahrenanalyse und Unterweisung).


Was kann ich mit dem jeweiligem Level machen?

  • Level 1: Vertikales Arbeiten und Kameraden Rettung nach unten
  • Level 2: Vertikales und horizontales Arbeiten, Rettung nach unten und oben, Flaschenzüge, horizontale Seilbahn
  • Level 3: Aufsichtsführender an einer Baustelle, Gefahrenanalyse und Unterweisung der Mitarbeiter, verantwortlich für die Knoten und Seilsysteme; beinhaltet das Wissen der vorhergehenden Kurse.

Wie gestaltet sich der Kurs?

1. Tag: Theorie, 2.-4. Tag: Praxis, 5. Tag: Prüfung (Die erfolgreiche Absolvierung der auf 2 Stunden begrenzten theoretischen Prüfung ist Zulassungsvoraussetzungfür die praktische Prüfung, die direkt im Anschluss stattfinden.)


Warum zahle ich bei euch keine MwSt. für den Kurs?

Die Berufskletterschule ist mehrwertsteuerbefreit, da unsere Schule als berufsbildende Einrichtung staatlich anerkannt ist. Daher dürfen wir die Kursgebühr ohne Mehrwertsteuer berechnen. Alle anderen Leistungen wie z.B. der Leihgurt, die Prüfung selbst und die Übernachtung müssen mit Mehrwertsteuer berechnet werden.


Wie stehen die Chancen, als Industriekletterer zu arbeiten oder Arbeit zu finden?

Der Bedarf an Industriekletterern steigt zurzeit an. Dadurch werden in vielen verschiedenen Bereichen Seilzugangstechniker gesucht. Zu den persönlichen Chancen können wir keine Angaben machen, da dies u.a. vom persönlichen handwerklichen Geschick abhängig ist.


Wo kann ich mich als Industriekletterer bewerben?

In verschiedenen Industriekletterfirmen oder auf selbstständiger Basis. Adressen zu Industriekletterfirmen finden Sie im Telefonbuch, Internet oder bei der Agentur für Arbeit.


Werden die Kosten von der Agentur für Arbeit übernommen?

Leider besitzen wir keine Maßnahmennummer, dennoch übernimmt die Agentur für Arbeit nach Rücksprache die Bezuschussung. Bildungsgutscheine sind jedoch möglich und werden akzeptiert.


Wo finden die Kurse statt?

Die Kurse finden an unserem Hauptstandort in Bad Soden-Salmünster (PLZ 63628) statt. Bad Soden-Salmünster liegt direkt an der Autobahn A66 zwischen Frankfurt am Main und Fulda.


Was ist die G41?

Die G41 ist eine Gesundheitsuntersuchung nach berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen. Diese beinhaltet unter anderem die Leistungsfähigkeit bzw. Belastbarkeit von Herz und Kreislauf (ab 40 Jahren), Gleichgewichtsfunktionen, Seh- und Hörvermögen.


Muss ich Material zum Kurs mitbringen?

Im Kurs „All Inclusive“ ist ein Leihgurt mit allen notwendigen Materialien enthalten. Sollten Sie den „normalen“ Kurs gewählt haben, können wir Ihnen gerne, gegen eine entsprechende Leihgebühr, einen Gurt für die Ausbildungswoche zur Verfügung stellen.


Was für Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Sie sollten schwindelfrei und mindestens 18 Jahre alt sein. Außerdem muss die Gesundheitsuntersuchung G41 bestanden werden und Sie sollten körperlich fit sein.


Kann ich den Erste-Hilfe-Kurs bei euch machen?

Leider nein. Verschiedene Hilfsorganisationen bieten den Erste-Hilfe-Kurs an.


Was ist bei dem Erste-Hilfe-Kurs zu beachten?

Der Kurs muss 16 Unterrichtseinheiten oder 8 Doppelstunden umfassen. Dies ist nicht mit dem Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ zu verwechseln (umfasst 8 Unterrichtseinheiten). Außerdem darf der Kurs nicht länger als 24 Monate zurückliegen.


Kann ich den Erste-Hilfe-Kurs auch nachreichen?

Nein. Die Bestätigung des Erste-Hilfe-Kurses muss spätestens am ersten Tag des Kurses bei uns eingereicht werden, da sonst eine Zulassung zur Prüfung nicht möglich ist.


Was verdiene ich als Industriekletterer?

Der Verdienst ist von dem jeweiligen Betrieb und der Grundqualifikation abhängig.


Was unterscheidet die Berufskletterschule der Kletter-Spezial-Einheit von anderen?

Jahrelange Erfahrung, eigenes Trainingszentrum, viel Material zum Testen, großer Shop, motivierte Ausbilder, Mehrwertsteuerbefreiung, geringe Durchfallquote, staatliche Anerkennung!


Bietet die Kletter-Spezial-Einheit auch Inhouse-Schulungen an?

Auf Anfrage bieten wir auch Schulungen bei Ihnen vor Ort an. Hierzu können Sie uns einfach unter der kostenfreien Servicehotline erreichen.


Gibt es Förderungen?

Förderungen sind über verschiedene Wege möglich.

  1. Bildungsgutscheine werden akzeptiert.
  2. Berufsförderungsdienst der Bundeswehr BFD
  3. Bildungsurlaub - je nach Unternehmen ist eine Förderung möglich.
    Hierzu bitte Rücksprache mit Ihrem Personalbüro.